Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen

Willkommen im größten 2CV Citroën Forum Deutschlands!
Alles über die 2CV Ente, von Restauration bis zur Technik. Melde dich jetzt an und trete der 2CV Community bei.
Werbung
Klatsch und Tratsch zu nicht technischen Entendetails
von Adriaan45  
Themenersteller
 Beiträge: 0
 Kilometer: 2.014.393
#46938
Ich habe den Leserbrief von Béla zweimal gelesen und habe mir dann auch zweimal (mindestens) den Kopf geschüttelt.
Da kauft sich einer eine Ente und hat gedacht die Zeit zurück gedreht zu haben. Folglich weiter gedacht, denke ich, sitz Béla Zuhause noch auf ein Donnerbalken. Wer mit solche voraussetzungen eine Ente zulegt muß zwangsläufig scheitern. Ich kenne Herrn Béla nicht, aber ich kann meine eigene Erfahrungen und Ansichten mal aufzeichnen und das sind ganz ander Erfahrungen mit meine Mitmenschen.
1. Habe ich meine Ente nicht aus Leutseligkeit mit der Vergangenheit gekauft, sondern ganz klare Überlegungen.
Nach mein Abschied von mein Motorradgespann, welcher ich 20 Jahre gerne gefahren hatte, stand also die Frage an: Was kommt jetzt? Da sind dann die Kriterien angesetzt, die ein zukünftige Fahrzeug erfüllen soll: Billig, nur für Kurzfahrten und sollte lange halten. Meine Frau leidet an Rheumatische Arthrose und sollte bequem einsteigen können.
Als Oldtimerfan kam einen Auto mit Nintendotechnik nicht in Frage, da bin sogar beim Birnenwechsel auf eine Werkstatt angewiesen. Nach viele Überlegeungen mit diese Vorgaben kam für mich nur den Ente in Frage: Den Einstieg über den Beifahrer war für meine Frau hoch genug und bequem, kostengünstig und sämtliche Arbeiten kann ich selber ausführen. Über Sicherheit und Fahrqualität kann man streiten, muss aber nicht und will ich auch nicht.
2. Ich habe festgestellt, dass ich mit meine Ente sehr viel Fahrspass habe und auch meine Mitmenschen sehr positiv auf meine Ente reagieren.
Bei Autobahnfahrten habe ich schon ärger, ich habe das gelöst (es war eine LKW überholvorgang) führ mich eine BMW-Fahrer arg dicht auf. Darauhin habe ich meine Geschwindigkeit den LKW angepasst, Warnblinanlage an und gaaanz langsam den LKW überholt. Kurz vor dem Einfädelne vor den LKW wieder gas gegeben, Seitenfenster hoch und BMW-Fahrer zugewonken wie mann Familie verabschiedet. Den BMW hat gut abstand gehalten, ich habe dabei viele Fragezeigen auf sein Stirn gesehen, später anständig sauer und der Rest der Reihe haben mir freundlich und lachend gewonken (oder heißt das gewinkt?).
Adriaan
Dieses Thema hat 27 Antworten


Nur angemeldete Benutzer können Antworten sehen. Bitte melde dich im Forum an, um alle Funktionen uneingeschränkt nutzen zu können.

Werbung
Neu hier

Moin Rainer,vom Rainer aus dem Emsland! Unimog hab[…]

Hallo. Habs jetzt dran, war schwitzgenasst. Es wa[…]

Duckspotter

Hallo, ich bin mit dem Fotoapparat einfach nicht […]

AMI Motor muss raus

Ich habe vor nicht allzu langer Zeit die Heizluft […]

Die neuesten Beiträge



Die besten Restaurationen



Jetzt EntenCLUB beitreten